Mittwoch, 22. September 2010

Ferien im Tessin / Teil 4

Heute gibt es den letzten Teil meines Ferienberichts, in dem sich alles um unserer Ferienhaus dreht. Als Stadtmops war das kleine Häuschen mit grossem Garten und Zimmern auf mehreren Stockwerken schon was Besonderes. Ich konnte nach Herzenslust raus und rein laufen und mir zwischendurch sogar ein paar Socken klauen, die ich selbstverständlich in den Garten verschleppte. Drinnen war es wahnsinnig gemütlich, so dass wir ganz froh über die zwei Regentage waren. Denn da konnten wir den Holzofen anmachen und einmal ausgiebig faulenzen.  
This is the last part of my holiday-report and it's all about our summer cottage. This little house with the huge garden and rooms on different floors was something special for a city-pug like me. I enjoyed running in and out whenever I wanted and I stole some socks and run away with them in the garden. Inside it was amazingly cosy and we were happy about two rainy days. We spent this two lazy days near the oven.
Liebe Freunde, ich hoffe, meine Reiseberichte haben euch gefallen. Ein kleiner Tipp zum Schluss. Wer stundenlanges Staustehen im Gotthardtunnel vermeiden will, der sollte über den St. Gotthard Pass fahren. Der Weg ist unbedeutend länger (wenn man im Stau steht, natürlich wesentlich kürzer) und traumhaft schön. 
My friends, I hope you liked my holiday report. At the end a tip for you: If you want to avoid stucking in the Gotthard Tunnel you should take the Gottard Pass. It takes only a few minutes longer and the way is beautiful.

Kommentare:

  1. So ein Häuschen mit Garten ist halt schon was tolles.

    Die Granny Square Decke entwickelte sich schneller, als ich zu hoffen wagte. Das mit meiner Zwangspause ist jetzt zwar ein bisschen blöd, aber naja. Was sein muss, muss sein.

    Danke für Eure Genesungswünsche. Es ist auch nix sooo schlimmes, aber, für eine kleine Hand, ist es halt eine relativ große Wunde, die jetzt erstmal verheilen muss.

    Liebe Grüße, Miri

    AntwortenLöschen
  2. Leider Gottes war ich noch nie in der Schweiz. Anhand der wunderschönen Bilder eindeutig, was ich versäume.

    Mathilde - Du bist ja eine wunderhübsche Dame!! Würdest Du noch so weit wohnen, würde ich Dich meinem Patenmops Knoxi vorstellen. Du würdest Dich wie ich auf der Stelle in ihn verlieben. :-))

    AntwortenLöschen