Freitag, 19. September 2014

Das kleine Fräulein und ihr erster Geburtstag

Ist das zu fassen? Mein kleines Fräulein ist schon ein Jahr alt. Aus dem Baby wird langsam aber sehr sicher ein Kleinkind und ein wunderbares Persönchen noch dazu. Am Dienstag feierten wir mit der ganzen Familie ihren ersten Geburtstag. Fein fand sie das, so im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen.

Der Stuhl, die Puppe und das Bild waren unsere Geschenke ans Fräulein. Die wunderschöne Waldorf-Puppe habe ich eigens fürs Mädchen von Sandra Krug/Junikate herstellen lassen. Da ich und das kleine Fräulein so dermassen begeistert von dem Püppchen sind, gibt es bald noch einen separaten Post dazu.
Unangefochtenes Highlight: Kerze ausblasen! Und übrigens: Das Krönchen habe ich ihr nicht absichtlich aufgesetzt. Das kleine Fräulein hat morgens so lange wild mit dem Finger gestikuliert und „Haben-Wollen“-Geräusche gemacht, bis ich ihr das Ding auf den Kopf gesetzt habe.
Am Nachmittag lachte die Sonne und wir verlagerten die kleine Party auf den Spielplatz.
Am Abend umarmte ein müdes und sehr frohes Mädchen ihre neue Puppe ganz fest und winkte den Gästen zum Abschied. Mein kleines Fräulein: Du bist ein grossartiges Kind und du machst mich so wahnsinnig glücklich, dass ich platzten könnte.
Ein paar Fakten rund um die Geburt des kleinen Fräuleins könnt ihr hier nachlesen.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Ist echt mal ein Schnucki, euer Mädchen! Der große Bruder aber auch :-)

    AntwortenLöschen
  2. ach, wie schön! und der erste geburtstag ist ja irgendwie etwas ganz besonderes. glückwunsch an die kleine!

    AntwortenLöschen
  3. Wie niedlich! Herzlichen Glückwunsch an die kleine Maus zum Einjährigen!

    AntwortenLöschen
  4. Bis jetzt habe ich still mitgelesen, nun habe ich eine Frage zu der Puppe: Meine Tochter wird im November 1 und ich mache ihr gerade eine Puppe selbst, die sie entweder dann oder zu Weihnachten bekommen soll. Geplant hatte ich die Puppe ohne Haare, aber irgendwie schreit ihr Gesicht nun doch nach welchen. Gehen so fisselige Wollhaare bei so kleinen Kindern oder werden die ständig in den Mund genommen? Ich bin unschlüssig ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ich kann in dem Fall ja nur von meiner Kleinen sprechen. Sie kuschelt sich eher mit dem ganzen Gesicht in die Haare hinein. In den Mund nimmt sie sie aber nicht. Und die Haare sind recht fest, so dass sie auch nicht einfach eingeatmet werden können. Wenn deine Tochter dazu neigt Dinge in den Mund zu nehmen, wäre aber vielleicht ein festes Mützchen ganz gut unter dem ein paar Haare hervorblitzen.
      Liebe Grüsse
      Chrissi

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort!
      Bei meiner Tochter weiß man nie, was sie nicht in den Mund nehmen will (vieles) und was doch (meistens das, von dem man nicht will, dass sie es in den Mund nimmt: Schuhsohlen, Sand, Kies ...). Ich bin aber mittlerweile etwas weiter mit der Puppe und finde, dass sie doch - wie geplant - besser ohne Haare auskommt.

      Löschen